Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Hast du Fragen? (0451) 64141

15 Tage Challenge

Hallo Ihr Lieben,
nachdem ihr in der letzten Challenge bewiesen habt, das ihr alle fit seid und Kilometer ohne Ende ablaufen könnt, kommt jetzt der andere körperliche Test eurer Fitness. Hier spielen Kilometer keine Rolle. Es wird Wille, Eigenmotivation, Koordination und Konzentration gefordert. Es ist eine Mischung aus normalen Trainingsbestandteilen. Das Training findet draußen und im Homeoffice statt. Es ist für jeden was dabei und jeder macht so gut mit wie er möchte und kann, wichtig ist, man macht was!
Ihr habt per Mail den Plan der 15 Aktionen erhalten.
 
Ende der 15 Tage Challenge

Endlich werden einige sicher denken, endlich ist es geschafft. Endlich, denke ich, ist es Winter! Denn eine Challenge im Winter hat doch noch ganz andere Vorrausetzungen. Sich bei Eis und Schnee oder Eisregen und gefühlten arktischen Temperaturen aufzuraffen und was zu machen, verdient Respekt. Egal, wieviel der einzelne an Übungen gemacht hat, ihr ward alle SUPER!.

Bevor wir zur Auswertung übergehen. Aus Trainersicht und da meine ich meine Trainersicht, waren so einige Dinge doch zu beobachten. Vorrausetzung für die Challenge war einfach Willensleistung, Eigenmotivation, Zeiteinteilung (eine Stunde pro Tag hätte genügt), Einteilung der eigenen Belastungs- und Entlastungübungen, Motivation untereinander und von außenstehenden, also Gewinnung von anderen Menschen um Sport zu treiben. Viele Sachen, über die man sich wahrscheinlich gar keine Gedanken gemacht hat. Ich kann nicht beurteilen, ob und wie oft ihr zu zweit (mehr dürfen ja nicht) die Challenge gemacht habt. Eva zum Beispiel, hat einen Bekannten, Uwe, zum Mitmachen überzeugen können. Das fand ich super. Man konnte in der Reihenfolge genau erkennen welche Übungen sofort angenommen und welche lange geschoben/abgelehnt wurden. Angenommen wurde von allen der Treppenlauf, welcher als erstes von allen erfüllt war, wahrscheinlich weil Dennis das mit euch so gerne trainiert. An zweiter Stelle war der Schlechtwetterlauf von 14 Teilnehmern recht schnell erfüllt, bevor das schlechte Wetter überhaupt da war. Frage stellt sich, was war das für schlechtes Wetter? Und 13 Teilnehmer sind auch Frühaufsteher und Langläufer gewesen.

Weniger, bis selten wurde an vorletzter Stelle das zweite Youtube Fitness ausgeführt (war eigentlich eine schöne Entspannung) und nur die Hälfte von euch haben das Fahrtspiel gemacht. Ja, Fahrtspiel, Pyramidenlauf und Intervalle waren fast gleichauf unbeliebt und wurden lange geschoben. Ich hoffe ihr habt festgestellt, das diese Übungen in der Gruppe einem extrem leichter fallen! Alleine sich zu quälen ist nicht für jeden geeignet, das waren Übungen zu zweit!, dann hätte man auch hier Spaß haben können.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mal mitteilt, was euch besonders angesprochen hat, was nicht, warum ihr nicht oder nur ein wenig mitgemacht habt. 

Dennis und ich möchten natürlich so viele wie möglich in Bewegung halten, aber immer so wie jeder kann. Denn wir sind ein Lauftreff für alle und vor allem für euch. Und wir werden sicher weiterhin gezwungen werden/sein, je nach Sichtweise, auf Sport in Gemeinschaft zu verzichten. Wenn der vorgesehene Aktionsplan der Lockerungen so ausgeführt wird wie vorgesehen, hat Sport keinen Stellenwert und kommt erst sehr spät wieder ins normale Leben zurück. Ist halt in vielen Augen keine Gesundheitsvorsorge und eine wichtige soziale Schnittstelle..... Schade!

 

Wertung Team Dennis/Chef gegen Team LSC

Team Dennis und der Chef haben gesamt 27 von 30 Übungen ausgeführt und 119 Punkte erzielt.  Anzahl Punkte durch Teilnehmer ergibt 59,5 Punkte. (Punkte/Übungen = 4,41)

Team LSC hatte gesamt 15 Teilnehmer, 142 Übungen ausgeführt und 691 Punkte erzielt.               Anzahl Punkte durch Teilnehmer ergibt 46,1 Punkte. (Punkte/Übungen= 4,87)

UNENTSCHIEDEN, es gab zwei verschiedene Zählarten der Punkteverteilung. Jedes Team erzielte dadurch in jeder Zählart 1 Punkt. Endstand 1:1

 

Wertung Männer/Frauen

11 Männer haben 105 Übungen ausgeführt und dabei 503 Punkte erzielt, ergibt einen Schnitt von 45,7 Punkten pro Teilnehmer (Punkte/Übungen = 4,790)

  6 Frauen haben   64 Übungen ausgeführt und dabei 307 Punkte erzielt, ergibt einen Schnitt von 51,2 Punkten pro Teilnehmer.   (Punkte/Übungen = 4,796)

 SIEG für die FRAUEN 2:0

 

So, nun zur Rangliste, es waren maximal 70 Punkte zu erreichen:

Christa, Thomas, der "Chef"   70

Uwe                                          67

Eva                                           66

Astrid, Klaus                           65

Peter                                       64

Dennis                                    49

Stephanie                               47

Julia                                        42

Dennis P.                                34

Fridjof                                    30

Ulrich                                     25

Florian                                   23

Bärbel                                    17      

Georg                                      6             

 Nochmals vielen Dank für die Teilnahme. Mir hat die Challenge mit euch viel Spaß gemacht!

LG vom "Chef"